Über uns

Priv. Doz. Dr. med. Sabine Brookman-May

Akademische Ausbildung und Qualifikation 

 

 

 

 

 

  • 1995-2001 Studium der Medizin an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2003-2005 Assistenzärztin in der Klinik für Kinderurologie, Klinik St. Hedwig, Universität Regensburg (Direktor: Prof. Dr. med. Wolfgang Rösch)
  • 2006-2009 Assistenzärztin in der Klinik für Urologie am Klinikum Weiden/Opf., Kliniken Nordoberpfalz (Direktor: Prof. Dr. med. Theodor Klotz)
  • 2007 Promotion an der Universität Würzburg (Klinik für Dermatologie)
  • 2009-2012 Assistenzärztin und Fachärztin an der Klinik für Urologie im Caritas-Krankenhaus St- Josef, Universität Regensburg (Direktor: Prof. Dr. med. W. Wieland)
  • Seit 2011 deutsche Fachärztin für Urologie
  • Seit 2012 europäische Fachärztin für Urologie (FEBU)
  • Seit 2012 Dozentin an der Klinik für Urologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München (Direktor: Prof. Dr. med. Christian G. Stief) und Direktorin im Bereich Forschung und Entwicklung Prostatakarzinom (Johnson and Johnson, Janssen Research and Development, Los Angeles, USA) 
  • 2013 Habilitation zum Thema Nierenzellkarzinom und Venia legendi an der Ludwig-Maximilians-Universität München, dort weiterhin Lehrtätigkeit für Urologie
  • 2016 Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie (von der Bayerischen Ärztekammer verliehen)
  • 2012-2017 Leiterin der Arbeitsgruppe Nierenzellkarzinom der EAU (European Association of Urology) YAU (Young Academic Urologists)
  • Seit 2017 Leiterin der Arbeitsgruppe Nierenzellkarzinom der ESOU (European Assocation of Urology Section of Oncological Urology)
  • Seit 2017 verantwortliche Leitung für den Bereich Andrologie und Nierentumore der EAU-ESU (European School of Urology)-Leitlinien-Arbeitsgruppe
  • Seit 3/2018 in der Urologischen Praxis in Freising tätig
  • 7/2017 Examen Sportmedizin

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • European Association of Urology (EAU)
  • Bayerische Urologenvereinigung
  • International Society of Sexual Medicine (ISSM)
  • Korrespondierendes Mitglied der American Urological Association (AUA)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP)
  • Leiterin der EAU Society of Oncological Urology (ESOU) Nierenkrebs-Arbeitsgruppe
  • European School of Urology – Verantwortliche Leiterin der e-Learning-Leitlinen-Kurse für Andrologie, Männergesundheit und Nierenkrebs

Ca. 150 wissenschaftliche Publikationen in internationalen Fachzeitschriften und -büchern sowie über 250 Vorträge. Mehrere wissenschaftliche Auszeichnungen, u.a. Posterpreis der European Association of Urology 2012, 2016, 2017; Vortragspreis der Deutschen Gesellschaft für Urologie 2012; mehrfach Poster- und Vortragspreise der Jahrestagung der Bayerischen Urologen und der Österreichischen Gesellschaft für Urologie; Posterpreis der American Association of Urology 2014.

Fremdsprachen: Englisch, Latein

 

Praxisteam

Ein qualifiziertes Praxisteam aus mehreren Arzthelferinnen und Krankenschwestern arbeitet zum Wohle unserer Patienten.